Was Sie bei einem Rebranding beachten sollten

Rebranding

Das Erscheinungsbild ist die Seele eines Unternehmens. Der erste Eindruck zählt und hier wollen Sie natürlich bestmöglich die Werte vermitteln, für die Ihr Unternehmen steht. Doch was treibt Unternehmen dazu an, ein Rebranding durchzuführen? Ich möchte den Artikel mit folgender Frage beginnen:

Welche der beiden Firmen verbinden Sie mit modernen und innovativen Elektrogeräten?

Lassen Sie mich raten, sie wählen das rechte Unternehmen. Das witzige hierbei ist allerdings, dass es sich um ein und dasselbe Unternehmen handelt. Lediglich das Branding hat sich über die Jahre deutlich verändert. Alles um uns herum befindet sich im Wandel, alles entwickelt sich weiter – mit alles meine ich wirklich alles – auch das Erscheinungsbild der Firmen!

So kommen Unternehmen über die Jahre häufig zu dem Punkt, an dem sich die Frage gestellt wird, ob das Erscheinungsbild der Marke noch die Werte vermittelt, die es soll.

Design is the silent ambassador of your brand.

Paul Rand

Warum ist ein Rebranding sinnvoll?

Viele Unternehmen investieren in Zukunftstechnologie und entwickeln sich weiter, vergessen dabei jedoch, dass auch das äußere Erscheinungsbild dazu passen muss. Nicht selten sind Firmen verwundert, wieso das Geschäft der Konkurrenz besser läuft, obwohl diese im Kern die gleichen oder gar schlechtere Leistungen anbieten. Das kann unter anderem daran liegen, dass die Konkurrenz eben auch darauf achtet, ihr Erscheinungsbild mit der Zeit immer wieder auf Änderungen anzupassen. Sie achten darauf, die Werte Ihrer Firma nach außen zu tragen. Selbst Branchenriesen überdenken ihre Marke: Pepsi hat das Logo bereits zehn Mal geändert, Apple vier Mal und Google sechs Mal.

Gründe für ein Rebranding

Neuausrichtung

Während sich Ihre Ziele und Ihre Mission als Unternehmen im Laufe der Zeit möglicherweise an die besonderen Bedürfnisse und Herausforderungen Ihrer Kunden angepasst haben, spiegelt Ihre Marke dies möglicherweise nicht mehr eindeutig wider. Wenn Sie Ihr Image, Ihre Unternehmenspersönlichkeit oder Ihre Zielgruppe ändern bzw. weiterentwickeln, können Sie mit einem angepassten Erscheinungsbild neue Kunden gewinnen und neues Interesse Ihrer bestehenden Kunden wecken.

Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab

Rebranding kann der effektivste Weg sein, um die exklusiven Angebote und Ansätze Ihres Unternehmens von den Mitbewerbern abzuheben. Die Differenzierung Ihrer Marke zeigt potenziellen Kunden, dass Ihre Services einzigartig sind und dass Sie die Experten sind.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Rebranding hat oft ein einfaches Ziel: Ihre Marke auf dem neuesten Stand zu halten. Designtrends spielen eine wichtige Rolle dabei, wie potenzielle oder aktuelle Kunden Ihr Unternehmen und alles, was es zu bieten hat, wahrnehmen. Wenn Sie sicherstellen, dass Ihr Look immer auf dem neuesten Stand ist, zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie aufmerksam sind. Aber Achtung: Machen Sie nicht jeden Trend mit. Das ständige Ändern Ihrer Erscheinungsbildes kann dazu führen, dass Ihr Wiedererkennungswert sinkt und Sie sich unglaubwürdig machen.

Vereinheitlichen Sie Ihre Marke

Über eine gewisse Zeit schleichen sich oft uneinheitliche Designs in den verschiedenen Werbemitteln ein. Vielleicht wurde die Gestaltung über die letzten Jahre immer mal teilweise verändert, aber nie konsequent. Das Design Manual wurde ignoriert, oder ist nie erstellt worden. Ein einheitliches und konsequent eingehaltenes Corporate Design kann das wieder geraderücken.

Mehrwert für Ihr Unternehmen

Ein gutes Branding ist erwiesenermaßen ein Mehrwert für ein Unternehmen. Menschen zahlen im Allgemeinen eher für ein Markenprodukt als für etwas, das größtenteils ohne oder mit einer billig anmutenden Marke versehen ist.

Ein möglicher Neuanfang

In der Wirtschaft laufen die Dinge nicht immer nach Plan. Ein Unternehmen kann schlechte Presse für kleine Fehler bekommen, oder wenn ein Mitarbeiter eine schlechte Entscheidung trifft, die sich auf das gesamte Unternehmen auswirkt. Es kann sehr schwer sein, diesen Ruf abzuschütteln. Ein Unternehmens-Rebranding mit einem neuen Image und neuen Botschaften kann den Neuanfang ermöglichen, den ein Unternehmen benötigt.

Nachteile eines Rebrandings

So schön das Ganze auch klingt, ein Rebranding hat nicht nur Vorteile. Selbstverständlich gibt es auch Nachteile. Fällt das Rebranding zu radikal aus, kann das Ganze erst einmal verwirrend für Stammkunden sein – immerhin assoziieren diese Ihr Unternehmen seit vielen Jahren mit dem gleichen Aussehen. Durch Pressemitteilungen und Ankündigungen in sozialen Medien können Stammkunden schonend auf die Änderung vorbereitet werden und Sie haben die Möglichkeit Ihre Entscheidung ausführlich zu begründen – und die Vorteile aufzeigen.

Ebenfalls kann ein Rebranding sehr teuer sein. Je nachdem wie lange Sie schon am Markt sind, gibt es viele Details die ausgetauscht und neugestaltet werden müssen. Jedes veränderte Element muss in alle Marketingkanäle (Webseite, Social Media, Beschilderung, Arbeitsklamotten, Visitenkarten usw.) übertragen werden, um das neue Markenimage konsequent zu halten. Die Entscheidung für ein Rebranding sollte daher nicht leichtfertig getroffen werden.

Beispiele

Apple

Ich würde Ihnen gerne ein paar Beispiele vorstellen. Als erstes Beispiel habe ich das anfangs schon erwähnte Apple Logo. Das erste Logo von Apple wurde von Steve Jobs und Ronald Wayne 1976 kreiert. Schon 1977 war er damit unzufrieden und heuerte einen Designer an. Seitdem veränderte sich das Logo bis heute mehrfach.

Amazon

Weiter geht es mit dem Beispiel von Amazon. Während das erste Logo vom damaligen „weltgrößten Buchladen“ passend noch an ein Buchcover erinnert, zielt beim heutigen Logo der Pfeil, vom „A“ zum „Z“ – was darauf Hinweisen soll, dass man bei Amazon alles „von A bis Z“ bekommt. Ein großartiges Beispiel wie sich das Branding der Entwicklung des Unternehmens angepasst hat.

GAP

Als Negativbeispiel möchte ich Ihnen ein fehlgeschlagenes Rebranding zeigen. Hierbei handelt es sich um GAP. GAP hat mitten im Weihnachtsgeschäft 2010 sein Logo ohne Vorankündigung quasi über Nacht geändert. Die Kunden reagierten mit einem heftigen Shitstorm und so dauerte es keine Woche, bis sich das Unternehmen dazu entschied, das alte Logo beizubehalten.

Merck

Ebenfalls ein gutes Negativbeispiel ist das Rebranding der Firma Merck. Das älteste Chemie- und Pharmaunternehmen der Welt hat im Zuge seiner Neuausrichtung ein neues Logo entwickelt. „Merck hat sich in den vergangenen zehn Jahren fundamental verändert“, war der Hintergrund des Ganzen. Leider kam das Logo nicht gut an und es gab massive Kritik daran. Das Logo vermittelt in keiner Weise die Erfahrung und das Standing, welches ein im Jahre 1668 gegründetes Unternehmen vermitteln sollte.

Microsoft Internet Explorer

Microsoft hat das Logo seines Internetbrowsers Internet Explorer über die Jahre auch mehrfach geändert. 2015 war es dann so weit, dass sogar der Internet Explorer vom Edge abgelöst wurde. Ob dies am angestaubten Image des Browsers lag? Unabhängig davon wurde dieses Jahr, nach 4 Jahren, ein neues Logo vorgestellt. Wenn man das Logo invertiert und um 180° dreht – erinnert es stark an das Logo des Browsers Firefox, einer der größten Konkurrenten. Ziemlich blöd gelaufen. Im Internet gab es hierzu massenweise Memes, die sich darüber lustig machten. Ob Microsoft hier einen Rückzieher macht?

wirkungswerk

Mit dem unserer Meinung nach bestem Rebranding aller Zeiten möchte ich den Artikel abschließen. Dabei handelt es sich um unser eigenes Logo 😊 Nach eingen Versionen, in denen das Logo immer einfacher und minimalistischer wurde, war es nun Zeit für ein radikaleres Rebranding. Zu unserem 5-jährigen Jubiläum haben wir ein komplett neues Logo entwickelt – mehr über die Hintergründe und die Bedeutung erfahren Sie bald in einem eigenem Blogbeitrag!

Schlusswort

Jetzt ist es an der Zeit zu überlegen, ob und wie Sie Ihr eigenes Rebranding durchführen wollen. Transportiert Ihr Erscheinungsbild noch die Werte, für die Sie stehen? Transferieren Sie alle genannten Punkte auf Ihr Unternehmen und überdenken, ob ein Rebranding sinnvoll erscheint. Selbstverständlich stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite! Mehr Informationen finden Sie unter: Branding

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest